Kosten

Was kostet eine 24 Stunden Betreuung?

Im Vergleich zu Betreuungskräften aus Deutschland, sind die Kosten einer Pflegekraft aus Mittel,- und Osteuropa deutlich günstiger. Wobei das Ersparnis nicht zu Lasten der Qualität geht, sondern lediglich der Preisspanne zwischen den Mitgliedstaaten der Europäischen Union geschuldet ist.

Nachfolgend können Sie sich mit der Kostentabelle vertraut machen. Bitte beachten Sie, dass bei zwei Personen im Haushalt oder/und weiteren Anforderungen an die Qualifikation der Pflegekraft, Mehrkosten anfallen können.

Hier erhalten Sie einen Überblick über die Kosten für eine 24 Stunden-Betreuung im eigenen Heim durch eine professionelle Pflegekraft.

Kontaktieren Sie uns für eine individuelle Beratung am Telefon oder vor Ort.

Pflegegrad 1

2.150

€/ monatlich

Basispreis

Pflegegrad 2

2.250

€/ monatlich

Basispreis

Pflegegrad 3

2.350

€/ monatlich

Basispreis

Pflegegrad 4

2.400

€/ monatlich

Basispreis

Pflegegrad 5

2.500

€/ monatlich

Basispreis

Leistungen für 1 Person Zusatzleistungen
Betreuungskraft mit einfachen Deutschkenntnissen Zwei Personen im Haushalt
Vorsorge und Betreuung Betreuungskraft mit Fahrpraxis
Hauswirtschaftliche Arbeit Fortgeschrittene Sprachkenntnisse
Soziale Betreuung Erweiterte Berufsqualifikationen
Grundpflege
Begleitung und Mobilisierung

Kleingedrucktes

  • Die Auswahl der Pflegekraft erfolgt vor der Vertragsunterzeichnung.
  • Alle unsere Verträge enthalten während der gesamten Laufzeit ein 14-tägiges Kündigungsrecht.
  • Kostenfreie Vertragsruhe mit Voranmeldung.
  • Austausch der Betreuungskraft ist jederzeit möglich.
  • Reisekosten werden gesondert berechnet (ca. 110,00 EUR für An- & Abreise ).
  • Große Gartenarbeiten, aufwendige Reinigungsarbeiten und Fußpflege fallen nicht unter die Verpflichtungen einer Pflegekraft.

Pflegestufe

Zur Unterstützung und Entlastung bei ambulanter Pflege, erhalten Sie auf Antrag diverse Geldleistungen der Pflegekasse und können die finanzielle Belastung steuerlich geltend machen.

Die kostengünstige Betreuung von osteuropäischen Pflegekräften und die Zuschüsse der Pflegekasse, machen die 24-Stunden-Pflege zu einer vorteilhaften Alternative zu stationärer Unterbringung in Pflegeheimen.

Nachfolgend finden Sie die aktuellen Pflegegeldsätze und Informationen zu weiteren Unterstützungsleistungen.

Pflegegeld (z.B. Angehörige) 2018 nach § 37 SGB XI Erhöhungen

Pflegestufe | Pflegegrad 2018
Neu | Pflegegrad 1 Anspruch Beratungsbesuche halbjährig
Pflegestufe 1 | Pflegegrad 2 316.- Euro
Pflegestufe 2 | Pflegegrad 3 545.- Euro
Pflegestufe 3 | Pflegegrad 4 728.- Euro
Härtefall | Pflegegrad 5 901.- Euro
Pflegestufe 0 (Demenz) | Pflegegrad 2 316.- Euro
Pflegestufe 1 (Demenz) | Pflegegrad 3 545.- Euro
Pflegestufe 2 (Demenz) | Pflegegrad 4 545.- Euro
Pflegestufe 3 (Demenz) | Pflegegrad 5 901.- Euro
Härtefall | Pflegegrad 5 901.- Euro

Pflegesachleistungen (Pflegedienst) 2018 nach § 36 SGB XI Erhöhungen

Die sogenannten “Pflegesachleistungen” sind für den Einsatz von ambulanten Pflegediensten gedacht. Die ambulanten Pflegediensten rechnen ihre Leistungen direkt mit der Krankenkasse bzw. dem Kostenträger ab. Zusätzlich gibt es bei den Pflegesachleistungen eigene Sätze für die voll- und teilstationäre Pflege/Versorgung. Beide Leistungen können miteinander kombiniert werden.

Pflegestufe | Pflegegrad 2018
Neu | Pflegegrad 1 125.- Euro
Pflegestufe 1 | Pflegegrad 2 689.- Euro
Pflegestufe 2 | Pflegegrad 3 1298.- Euro
Pflegestufe 3 | Pflegegrad 4 1612.- Euro
Härtefall | Pflegegrad 5 1995.- Euro
Pflegestufe 0 (Demenz) | Pflegegrad 2 689.- Euro
Pflegestufe 1 (Demenz) | Pflegegrad 3 1298.- Euro
Pflegestufe 2 (Demenz) | Pflegegrad 4 1612.- Euro
Pflegestufe 3 (Demenz) | Pflegegrad 5 1995.- Euro
Härtefall | Pflegegrad 5 1995.- Euro